Im November auf Mallorca – Op Jück in Palma

Kathedrale von Palma im Regen

In diesem Urlaub auf Mallorca sollte nicht nur gewandert werden. Im Fokus stand Tingeln durch Palma mit den Augen einer Wohnungssuchenden und im Idealfall erste Wohnungen besichtigen. Ja richtig gehört! Nach rund 10 Jahren Urlaub auf Mallorca überlege ich nun, eine Wohnung in Palma zu kaufen. Gut, eigentlich Port de Soller, aber da hat mich die Internetrecherche desillusioniert… Es gibt Bauland und Objekte deutlich über meiner Preisklasse. Zuerst war ich enttäuscht, aber dann kam der Gedanke, dass eine Wohnung in Palma auch nicht schlecht wäre.

Und natürlich durfte bei der Wohnungssuche das Kulinarische nicht zu kurz kommen!

Müffele un Süffele –
Kulinarische Tingeltour durch Palma

Ausgangspunkt unserer Tingeltouren war immer das Parkhaus an der Placa Espanya. Eigentlich bevorzuge ich den Bus nach Palma, aber Anfang November fahren die auch nicht mehr wirklich regelmäßig und so waren wir auch einfach flexibler, falls wir auf die Idee kamen noch irgendwo anders hinfahren zu wollen.

Anfang November wird die Stadt offensichtlich schon für die Adventszeit geschmückt und gibt ihr nochmal ein besonderes Flair.

Frühstück? Auf ins Café La Molienda

Dieses schnuckelige Eckcafé entdeckten wir zufällig. Von der Playa Espanya aus quasi „der Nase nach“ gelaufen, standen wir auf einmal davor. Och, so ein zweites Frühstück schadet ja nie!

Palma La Molienda Frühstück 4

Ein Blick in die Karte verriet, dass wir wohl auf etwas Fabelhaftes gestoßen waren. Leckeres Frühstück, zubereitet aus lokalen Bio-Zutaten der Saison. Dazu Kaffee aus kleinen spanischen Röstereien. Klang vielversprechend…

Wir haben die Qual der Wahl zwischen süßen und herzhaften Leckereien und entscheiden uns für Rührei und Avocadobrot. Da man hier an der Theke bestellt, fällt mein Blick auf eine Kuchenvitrine… Ok, ein Stück vom Schoko-Bananen-Kuchen muss auch noch dazu.

Frühstück im La Molienda – Absolut fabelhaft?

Hmmmm, klares Ja! Auch das Essen auf den Nachbartischen – Porridge und eine andere Sandwich-Kreation – sahen lecker aus!

Teilchen zum Frühstück – Café La Madeleine de Proust Santa Catalina

In diesem schnuckligen Café mit französischen Flair direkt am Mercat Santa Catalina landeten wir auf Empfehlung. Eigentlich stand uns nur nach einem Cortado…

Palma La Madeleine Santa Catalina Frühstück 4

Das Café war gut besucht. Ein bunt gemischtes Publikum und einfach gemütlich. Zum Glück ergatterten wir noch einen Platz! Denn nach einem kurzen Blick auf die Köstlichkeiten in der Theke musste ich einfach bleiben 🙂

Ok, wieviel davon könnten wir schaffen 😉

Wir starteten mit Pan de Chocolate – absolut fabelhaft – und beschlossen, noch weitere Teilchen zu Probieren.

Palma La Madeleine Santa Catalina Frühstück 6

Als nächstes gab es eine Caracola – Rosinenschnecke – und ein Stück Birnenkuchen, der mit seinem Pudding und der Schokolade mein absolutes Highlight war.

Palma La Madeleine Santa Catalina Frühstück 1

Neben den süßen Verlockungen gibt es im La Madeleine aber auch z. B. herzhaft belegte Bocadillos, Quiche, Empanada oder auch ein Stück Tortilla.

Teilchen im La Madeleine – Absolut fabelhaft?

Definitiv! Das Café ist absolut schnuckelig, der Kaffee lecker und die Köstlichkeiten in der Theke… Preislich fand ich es mit rund 15 Euro auch in Ordnung! Leider haben wir es nicht geschafft, uns durch die Theke zu futtern, denn die Teilchen hatten es echt in sich! Von daher steht das Café La Madeleine fest auf der Liste für die kommenden Palma-Aufenthalte!

Kaffeedurst? Zeit für einen Cortado im Cappuccino Gran Café

Palma Cappuccino GranCafe 1
Palma Cappuccino GranCafe 2

Gut, dass ich das hier erst beim Aufbruch entdeckt habe… so kurz vor dem Abendessen wäre ich sicher schwach geworden 🙂

Also dann beim nächsten Mal auch ein Stück Kuchen!

Palma Cappuccino GranCafe 4

Hüngerchen? Zeit für einen Zwischensnack!

Forn des Theatre

Die älteste Bäckerei Mallorcas hatte zu meinem Entsetzen 2017 geschlossen. Kein Urlaub auf Mallorca ohne da mindestens eine Ensaimada und Coca di Patate gegessen zu haben.

Zu meiner Freude hat aber ein neuer Bäcker (Fornet de la Soca) diese schöne alte Jugendstil-Bäckerei wiederbelebt!

Palma Forn des Teatre Ensaimada 3

Und direkt mal umgebaut bzw. vergrößert.

Natürlich musste ich rein und testen 🙂

Palma Forn des Teatre Ensaimada 1
Süßer Zwischensnack im Forn des Teatre – Absolut fabelhaft?

Hmm, ja auch sehr lecker, aber für mich überwiegt der Schmalzgeschmack etwas zu sehr. Ich kann Euch auch empfehlen, die Ensaimada auf jeden Fall direkt zu essen! Beim ersten Besuch haben wir sie uns für später einpacken lassen und da sie definitv fettiger ist als früher, war sie ziemlich durchgeweicht. Leider gab es keine Coca di Patate… also muss ich definitiv noch mal hin, um die zu testen!

Forn des Teatre, Plaça de Weyler, 9, Palma. Öffnungszeiten: täglich von 08.00 bis 21.00 Uhr.

Fabelhafte Churros in der Xurreria Rosaleda

Zufällig auf dem Weg zum Abendessen entdeckt, kurz überlegt und die kleinste Portion Churros geordert… Sicher sind die gesackt, bis das Abendessen vor uns steht 😀

Palma Rosaleda Churros

Und dieser spontane Snack wurde nicht bereut! Was soll ich groß sagen, das waren einfach fabelhafte Churros!

Xurreria Rosaleda, Costa de la Pols, 12, Palma. Öffnungszeiten Montag bis Samstag 10.00 bis 13.30 Uhr und 17.00 bis 21.00 Uhr, Sonntags geschlossen.

Lust auf ein Eis? Auf ins BomBom!

Beim ersten Vorbeigehen am BoBom dachte ich noch „Uh, was hell, uh sicher Hipster-Eis in schrägen Sorten“

Als wir dann zufällig erneut hier vorbeikamen dachtte ich „Ach egal, Du kannst nicht immer nur das fabelhafte Gelats Soller essen. Trauen wir uns heute mal was!“

Palma BoBom Eis

Und ich muss sagen, das war ein verdammt leckeres Eis. Leider haben wir vergessen, welche Sorten wir genommen haben 😀

BoBom, Calle de la Costa Pols 16A, Palma.

Fancy, Tapas und Rotkohlburger – Restaurants in Palma

Insgesamt haben wir dreimal in Palma zu Abend gegessen. Auch hier hatten nicht mehr alle Restaurants auf, so dass wir spontan umplanen mussten und teilweise die Restaurant-Alternative dann aber ohne Reservierung keinen Platz mehr für uns hatte.

Nichtsdestotrotz haben wir immer lecker gegessen – mal mehr, mal weniger lecker…

Fancy gegessen im Restaurant 13%

Das 13% – ein sehr einladend aussehendes Wein und Tapas Bistro -haben wir zufällig beim Tingeln durch Palmas Gässchen entdeckt. Spontan entschlossen wir uns hier zu Abend zu essen. Wir waren recht früh dran, so dass wir auch ohne Reservierung Glück hatten und einen Tisch bekamen. Also nix wie schnell hingesetzt und bestellt!

Palma 13 Porciento Tapas 8

Die Karte las sich einfach lecker und wir hatten doch so einige Entscheidungsschwierigkeiten. Hungrig und voller Vorfreude warteten wir auf unser Essen.

Das ging in angenehmer Wartezeit und der  freundliche Herr brachte uns zunächst diese Köstlichkeit – Tabula Mallorca – als Vorspeise:

Palma 13 Porciento Tapas 2

Hmm, alles sehr lecker! Mein persönlicher Favorit war das Sobrassada-Honig-Crostini – zum Reinlegen!

Danach kamen unsere Tapas… und ja auch die sahen nicht nur absolut fabelhaft aus, sie schmeckten auch so!

Seeteufel-Lachs-Carpaccio mit Parmesan und Trüffelöl, Bacalao-Filet mit Kartoffeln und Zwiebeln in einem köstlichen Sud und ein sensationeller Pulp

Hmmmmm, einfach nur lecker! Eigentlich wollte ich noch die Desserts ausprobieren, musste aber einsehen, dass ich doch extrem satt geworden war.

13% Absolut fabelhaft?!

Oh ja, absolut fabelhaft! Nettes Ambiente, gemischtes Publikum, freundlicher Service und moderate Preise – was will man neben absolut fabelhaftem Essen mehr? Nächstes Mal im Palma kommen wir definitiv wieder!

13% vinos tapas bistro, Calle San Feliu 13a, Palma. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 12.30 bis 23.30 Uhr, Sonntags 18.00 bis 23.30 Uhr.

Ein Tisch voller Häppchen – Tapas in der Bar Espanya

Eine Tapasbar durfte natürlich auch nicht fehlen! Und so landeten wir an einem Abend in der Bar Espanya, die etwas versteckt in der Nähe der Plaza Mayor liegt.

Natürlich ohne Reservierung und so bekamen wir keinen Platz mehr im Hauptraum an der Tapastheke, sondern wurde nach „Nebenan“ gesetzt. Zunächst noch als einzige Gäste, füllte sich der große Raum sehr schnell, was für die Atmosphäre doch angenehm war.

Und hier unsere „Ausbeute“ 😛

Los ging es mit einer sehr guten Tortilla und Pan Cristal – ein extrem dünnes, knuspriges Brot, bestrichen mit Olivenöl und Tomate.

Palma Bar Espana Tapas 6

Weiter ging es mit Croquetas, Tumbet mit Filet- ein köstliches Türmchen aus Kartoffel, Aubergine und Paprika und einem zarten Filetstück obendrauf – und Brot mit Sobrasada, Spiegelei und Pimiento de Padron…

Palma Bar Espana Tapas 3

Immernoch hungrig bestellten wir noch einen Miniburger mit Jamon Iberico und nochmal ein Stück Filet auf krossem Knoblauchbrot.

Palma Bar Espana Tapas 5

Ach ja, und eine Art gefüllte und panierte Muscheln.

Palma Bar Espana Tapas 4

Tapas in der Bar Espana – Absolut fabelhaft?

Jein. Die Tapas waren lecker, da kann ich nicht meckern. Die Atmosphäre hat leider darunter gelitten, dass wir in den kantinenartigen Nebenraum gesetzt wurden. Vielleicht hat man mit rechtzeitiger Reservierung ja Chance auf einen Platz an der Theke.

Bar Espana, Carrer de Can Escursac, 12, Palma. Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag 18:30 bis 23:30 Uhr.

Landhausromantik und Rotkohl im La Botana

Unser spontanes Essen gehen und vorher nicht Reservieren hatte uns das ein oder andere Mal schon ein fabelhaftes Essen beschert. Eigentlich wollten wir an dem Abend ins Can Brondo, landeten dann aber mangels Reservierung und komatösen Hunger im La Botana direkt neben an.

Etwas skeptisch hinsichtlich der Einrichtung im Landhaus-Stil und fehlender Gäste standen wir noch unschlüssig vor der Tür. Die Karte las sich eigentlich ganz lecker, für spanische Verhältnisse war es zum Abendessen auch noch wirklich früh und wir hatten echt Hunger. Also rein und hingesetzt.

Während wir die Karte begutachteten füllte sich auch der Laden. Ok, so schlimm wird es schon nicht werden.

Wir entschieden uns für einige Tapas und da wir irgendwie extrem Lust auf Burger hatten, für den Burger des Hauses. Mit 10 Euro inklusive Pommes war der auch preislich ok. Die Tapas lagen jeweils um die 5 Euro.

Zur Vorspeise gab es kleine frittierte Tintenfische, Gammas in Knoblauch und meine neue Lieblingsvorspeise: Sobrasada. Hier in einer Variante mit Ziegenkäse und Datteln drauf. Sehr lecker!

La Botana Rotkohlburger im Landhauslook 2

Mittlerweile war der Laden auch knüppelvoll und da die Vorspeisen schon mal recht lecker waren, ließ es uns auf einen ordentlichen Burger hoffen.

Wir hatten auch gerade mal den letzten Tintenfisch runtergeschluckt, da kamen auch schon unsere Burger…

La Botana Rotkohlburger im Landhauslook 1

Es sieht schräger als, als es letztendlich geschmeckt hat und der Speck war auch gebratener als er aussieht, aber irgendwie hatten wir beide was anderes erwartet. Zumal der Burger auch nur lauwarm war und die Kartoffelscheiben kalt.

Tapas und Burger im La Botana – Absolut fabelhaft?

Ich muss leider sagen, es hat mich an dem Abend nicht vom Hocker gehauen und angesichts der großen Auswahl muss ich das nächste Mal in Palma nicht nochmal hin. Aber das ist halt Geschmacksache – auf TripAdvisor, Facebook und Yelp kommt das La Botana recht gut weg. Also einfach hin und macht Euch ein eigenes Bild.

La Botana, Carrer de Can Brondo, 6, 07001 Palma. Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 13.00 bis 23.00 Uhr, Freitag und Samstag 13.00 bis 23.30 Uhr, Sonntags geschlossen.

Paguera, San Telm und Port d’Andratx – Schwarzwald, rauhe See und Hafenromantik

Op Jück in der Tramuntana – Herzklopfen, Wandern und Bocadillos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.