Im November auf Mallorca – Op Jück im Tal von Sóller

Wanderweg von Deia nach Soller

Auch wenn der Fokus diesmal auf Wohnungssuche in Palma lag, durfte Wandern in der Tramuntana und Besuche in meinem geliebten Port de Sóller nicht zu kurz kommen!

Port de Sóller – Auftanken mit Bocadillos, Eis und Vitamin Sea

Was soll ich groß sagen? Ich habe mich 2007 bei meinem ersten Wanderurlaub auf Mallorca in dieses Dörfchen verliebt. Mein Herz geht schon auf, wenn ich aus dem Tunnel nach Sóller rausfahre, den Puig Mayor und den Talkessel erblicke und es springt über, wenn ich aus dem Tunnel Sa Mola herausfahre und über die Carrer d‘Antoni Montis einen Blick auf die Bucht erhasche.

Aber erstmal ging es im ZickZack den Coll de Sóller rauf mit fabelhaftem Blick auf die Bucht von Palma <3

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 9

In Port de Sóller angekommen, musste ich direkt zum Strand…

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 14

Und ein Blick Richtung Tramuntana…

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 15

Der Orangenexpress…

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 6

Nach meiner „Begrüßungsrunde“ führte mich mein Weg zu den besten Bocadillos! Und endlich – nach rund 11 Jahren! – habe ich auch mal daran gedacht vom Supermercado, in dem mir die netten Mitarbeiterinnen immer die absolut geilsten Bocadillos con Jamon Serrano y Queso zubereitet haben, ein Foto zu machen! Von der Promenade einfach am Altamar einbiegen und nach wenigen Metern ist auf der linken Seite mein Bocadillo-Himmel 😀 Täglich geöffnet von 08.00 bis 22.00 Uhr habe ich hier schon Dutzende Bocadillos geholt, als Frühstück, als Wanderproviant, als Zwischensnack, als Abschiedsessen am Flughafen… Die im Supermarkt frisch gebackenen Baguettes mit Olivenöl, Tomate und von der Keule untergeschnittenem Jamon Serrano könnte ich eigentlich immer essen 🙂

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 10

Und hier schmecken sie mir am besten 🙂

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 2
Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 8

Und ich hatte Glück! An dem Tag gab es im Supermercado auch Ensaimadas und die sind auch einfach fabelhaft…

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 7

Von Port de Soller ging es dann gut gestärkt mit dem Bus nach Deiá.

Von Deiá nach Sóller – Mein persönlicher Dauerbrenner 

Wandern gehört auf Mallorca neben Essen und Tingeln zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.  Und ich liebe das Tal von Sóller. So lag es also nah, dass ich meinen fabelhaften Begleiter direkt mit dem vollen Programm bezaubern wollte?! Erst zum Frühstück Café con Leche und Bocadillo am Hafenbecken von Port de Sóller und danach die Paraderunde. Mit rund 2,5 Stunden nicht zu lang und dennoch traumhaft, um einen Wandermuffel anzufixen zu können.

Bevor wir die Wanderung starten, ein kleiner Rundgang durch das Künstlerdorf Deiá, das bei strahlendem Sonnenschein natürlich noch charmanter ist als eh schon. Deiá ist ein kleines schnuckeliges Dorf, das man bergauf bergab entdecken kann und in einer Handvoll netten Café einen Cortado trinken und Leckereien müffelen.

Diesen Wanderweg gehe ich seit dem ersten Wanderurlaub auf Mallorca jedes Mal. Es ist immer die erste Wanderung, quasi zum Akklimatisieren und Warmlaufen und ich werde ihm auch nach dem gefühlt 58. Mal nicht überdrüssig. Durch Olivenhaine ging es bei strahlendem Sonnenschein zunächst munter bergab, dann wieder bergauf. Ein kurzes Stück die Küstenstraße entlang, um dann an Häusern wieder bergauf in den Wald zu verschwinden. Zwischendurch gaben die Bäume immer wieder mal einen Blick auf das strahlend blaue Meer frei. Außer uns war niemand unterwegs, ab und zu unterbrachen mal die Glöckchen einer Schafsherde in der Ferne die Stille – ein perfekter Tag zum Wandern.

Und dann war da ja noch die zweite Hälfte vom Bocadillo in meinem Rucksack, das traditionell auf Höhe der Finca Son Mico mit Blick auf die Bergwelt verputzt werden sollte.

Wandern Von Deia nach Soller 11

Ich hatte leise gehofft, dass die Finca Son Mico noch geöffnet hat und wir einen Cortado bekommen, den wir auf der Terrasse mit Blick auf den Puig Major trinken könnten. Aber auch hier war Anfang November schon zu. Dann hoffentlich beim nächsten Mal! So gab es eben nur auf der vereinsamten Terrasse das Bocadillo mit Ausblick!

Das Ziel vor Augen machten wir uns auf das letzte Stück Richtung Sóller.

An der Hauptstraße angekommen bahnten wir uns durch die engen Sträßchen von Sóller unseren Weg zum Marktplatz – das Ziel unserer Wanderung  und verdiente Bierquelle.

Wandern Von Deia nach Soller 5

Danach ging es zurück nach Port de Sóller. Aber nicht zu Fuß, sondern mit dem Orangenexpress. Mittlerweile beträgt der Preis für die einfache Fahrt übrigens stolze 7 Euro. Wenn ich daran denke, dass ich beim ersten Mal gerade mal 3 Euro bezahlt habe… aber egal. Wenigstens einmal musste der Liebste damit gefahren sein 🙂

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 4

Und so kam ich noch in den Genuss des fabelhaften Eis von Gelats Sóller! Hmmm!

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 3

Und den Hafen in der Dämmerung <3

Port de Soller Strand Bocadillo und Orangenexpress 1

<3 Bis nächstes Jahr 🙂

Op Jück in Palma – Kulinarische Tingeltour vs. Wohnungsbesichtigungen

Paguera, San Telm und Port d’Andratx – Schwarzwald, rauhe See und Hafenromantik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.